Wasserzähler

Der richtige Zähler für den richtigen Einsatzort

Bei steigenden Preisen im Trinkwasserbereich bekommen Wasseruhren eine immer größere Bedeutung. Ob Warm- oder Kaltwasserzähler, für den Neubau oder zur nachträglichen Installation, wir haben für Sie die passende Lösung.
Bitte beachten Sie, dass im Rahmen der EED auch die Auslesung der Wasseruhren beachtet werden muss. Damit können nicht funkende Wasseruhren nur noch bis zu den nachfolgenden Stichtagen installiert werden.

  • Warmwasserzähler bis 31.12.2020
  • Kaltwasserzähler bis 31.12.2021

Sie können alle Zählertypen bei uns mieten, wodurch die Mietkosten zum Bestandteil Ihrer Heiz- und Betriebskostenabrechnung werden.

Gerne beraten wir Sie und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

 

Aufputz-Wasserzähler - Der Klassiker

Einstrahl Aufputz-Wasserzähler gibt es für Kalt- und Warmwasser. Die Standardlängen sind 80 mm, 110 mm und 130 mm und werden direkt in freiliegende Wasserrohre eingesetzt. Es gibt sie in unterschiedlichsten Varianten. Einerseits mechanisch mit einem Rollenzählwerk und andererseits elektronisch zur Ermittlung der verbrauchten Wassermenge. Die neuesten Versionen sind zu dem auch noch funkend, wodurch die Auslesung der verbrauchten Wassermenge ohne Anwesenheit des Nutzer von draußen erfolgen kann.

 

 

Unterputz-Wassserzähler - Der Schöne

Ein Unterputz-Wasserzähler besteht aus zwei Teilen. Einerseits aus dem Einrohranschlussteil (EAT), welcher nicht zu sehen ist, da er direkt in das Wasserrohr eingesetzt wird und andererseits aus der Messkapsel, welche im EAT befestigt wird. Durch diese Bauart sind die Wasserleitungen in der Wand und nur der Kopf der Messkapsel ist sichtbar. Ein weiterer Vorteil dieser Bauart ist, der zügige Wechsel der Messkapsel.

 

 

Ventilzähler - Nachrüsten leicht gemacht

Ventilzähler gibt es, wie die anderen Zählerarten auch, für Warm- und Kaltwasser. Sie sind speziell für die Nachrüstung in Wohnungen konzipiert, in denen vorher keine separate Verbrauchserfassung durchgeführt wurde (z.B. Teilung eines Hauses in mehrere Wohneinheiten). Der Ventilzähler ersetzt einen Absperrhahn für eine Unterputz-Wasserleitung. So kann für jeden Nutzer der individuelle Wasserverbrauch ermittelt und abgerechnet werden.
Der große Vorteil bei dieser Nachrüstvariante ist, dass die Wasserleitungen nicht freigelegt werden müssen, um ein Einrohranschlussteil (EAT) für einen Unterputz-Wasserzähler zu installieren.